Ausstellungen

11.08.2016 - Das Museum für Holzschiffbau in Betina

Wenn die Bora stürmt, ist Zeit für Kultur. Während des Gnalić-Projekts im August 2016 hat die FUWA das neu eröffnete Museum für Holzschiffbau in Betina besucht. Dieser kleine Ort auf Murter ist das bekannteste und älteste Zentrum für Holzschiffbau in Europa. In einem historischen Gebäude untergebracht, erzählt das kleine, aber nicht nur optisch beeindruckende Museum die Geschichte des Schiffbaus in Betina.

Holzbehandlung und Verarbeitung sowie Konstruktion und Bau der Schiffe werden anhand einer Vielzahl von Exponaten und Modellen, bereichert durch Filme und Computeranimationen, vorgestellt. Verknüpft wird der Schiffsbau mit Darstellungen des täglichen Lebens auf Murter, das jahrhundertelang durch Fischerei und Landwirtschaft bestimmt war.

Seit über 270 Jahren werden auf traditionelle Art und Weise Holzschiffe in Betina gebaut - vom kleinen Ruderboot bis zu knapp 30 Meter langen Frachtschiffen. Berühmtester Schiffstyp ist die in Betina entwickelte Gajeta - ein fünf bis acht Meter langes, kompaktes Holzboot mit Segel, das allen Bedürfnissen der Küstenbewohner gerecht wird und als Fischerboot, Lasten- und Personentransporter dient. Ein echtes Mehrzweckschiff, das als Kulturgut in Kroatien offiziell registriert ist.

Adresse:   Muzej betinske drvene brodogradnje
 
    Vladimira Nazora 7
 
    22244 Betina / Kroatien  
    Webseite des Museums  

Zur Übersicht Fortbildungen.


Grafik mit Link zur Startseite

Grafik mit Link zur Kontaktseite