Ausstellungen

28.05.2015 - Das Stadtmuseum von Novalja

Die Gelegenheit war günstig. Während des Caska 2-Projekts im Mai 2015 besuchten mehrere FUWA-Mitglieder das kleine, aber feine Stadtmuseum von Novalja auf der kroatischen Insel Pag. Das Museum ist berühmt wegen seiner "Talijanova buza", eine antike Wasserleitung, die im Keller zu besichtigen ist. Die Leitung ist knapp manshoch, jedoch nur 60 cm breit. Bis heute ist ihre Länge auf 1050 m erforscht. Sie wurde durch die Römer im 1. Jh. n. Ch. von Menschenhand in den Fels gehauen, um die Trinkwasserversorgung auf Pag sicher zu stellen.

Im Keller befindet sich auch die Ausstellung zu antiken Funden aus der Adria. Neben Amphoren und Geschirr verdient ein im Jahr 2005 in der Bucht von Caska gefundener Holzanker aus der Römerzeit besondere Aufmerksamkeit. Im schlickigen Grund der Bucht herrschten anaerobe Bedingungen, die zum Erhalt des Bauholzes beigetragen haben. So konnte dieser seltene Fund bis heute 2000 Jahre fast unbeschädigt erhalten bleiben. Nach seiner Bergung wurde der Anker in einem aufwendigen technischen Verfahren für die Nachwelt konserviert.

Das Museum hat aber noch mehr zu bieten. Neben regelmäßigen Sonderausstellungen, aktuell bei unserem Besuch zum Thema "Love in Rome", gibt es einen guten Überblick über das Leben und Arbeiten in Novalja und Umgebung im Laufe der Jahrhunderte.

Adresse:   Gradski Muzej Novalja
 
    Ul. kralja Zvonimira 27
 
    53291 Novalja / Kroatien  
    Webseite des Museums  

Zum Nachlesen und vieles mehr:

  • Radic Rossi, I. & Kurilic, A. (o.J.): Die Bucht Caska - Gestern und heute. Denona: 40 S.

Kostenfrei erhältlich am Empfang des Museums.


Zur Übersicht Fortbildungen.


Grafik mit Link zur Startseite

Grafik mit Link zur Kontaktseite